Atemluftkompressor im Freien nutzen

Atemluftkompressoren im Freien aufstellen: Gewusst wie

Als Spezialist für Atemluftkompressoren sehen wir unsere Verantwortung weit über dem rein materiellen Aspekt. Natürlich müssen unsere Produkte in Sachen Sicherheit und Qualität stimmen, doch wir von der IDE Kompressormanufaktur verstehen uns in gewisser Weise auch als Dienstleister. Nämlich vor allem in Sachen Aufklärung. Ein Atemluftkompressor ist ein hochsensibles Gerät, das aufgrund dessen nur mit einem gewissen Know-How betätigt werden sollte. Unsere Arbeit ist nicht beim Verkauf eines Geräts getan, es geht um die richtige Einführung, um negative Überraschungen zu vermeiden. Nachdem wir bereits das Atemluftgemisch Nitrox erklärt haben kümmern wir uns heute um das korrekte Aufstellen eines Kompressors im Freien.

Über Umweltschutz und Kontrollwimpel

Füllt man Atemluftflaschen zum Tauchen oder für den Einsatz der Feuerwehr, so geschieht zumindest das Wiederbefüllen oftmals im Freien. Und für genau diese Umstände sind besondere Maßnahmen zu treffen, um die Umwelt und vor allem auch sich selbst zu schützen.

Geht es um die Umwelt, so sind vor allem das laute Geräusch und der Kondensatablass eine Herausforderung. Während das Geräusch nicht zu vermeiden ist, ist zumindest darauf zu achten, dass alle 20 bis 30 Minuten das Kondensat abgelassen wird und das Kondensat in einem Sammelbehälter aufgefangen wird damit kein Öl in den Boden gelangt. Die Entsorgung des Kondensats am besten bei einer Tankstelle über einen Ölabscheider vornehmen. Im selben Zug sollte der Ölstand, der Filter, das Sicherheitsventil, der herrschende Fülldruck und natürlich der Treibstoff gecheckt werden.

Der Untergrund muss gut gewählt werden. Er muss in erster Linie eben sein, denn die in dem Gerät befindlichen Flüssigkeiten zur Schmierung können ab einem gewissen Neigungswinkel möglicherweise nicht mehr richtig wirken. Auch belastbar muss der Boden sein, da ein Kompressor je nach Leistung auch ein gewisses Gewicht mit sich bringt. Ein optimaler Stellplatz ist zudem im Schatten, um nicht zu viel Hitze auf das Gerät zu übertragen.

Frische Atemluft

Das Wichtigste ist jedoch die Qualität der Atemluft. Und diese kann nur so gut sein wie die der Umgebungsluft. Aus diesem Grund ist es sinnvoll einen 1,5 bis 2 Meter langen Ansaugschlauch so anzubringen, dass gewährleistet ist dass der Kompressor keine giftigen Abgase des Motors ansaugen kann. Optimalerweise hängt er etwas höher, an einem Ast oder einer mitgebrachten Stange. Zudem sollte der Ansaugschlauch so angebracht sein dass kein Regen angesaugt werden kann.

Frische Atemluft ist ein Privileg. Ein Privileg das wir mit unseren Kompressoren jedem ermöglichen. Dennoch sind die richtigen Vorkehrungen zu treffen, die wir in diesem Artikel angerissen haben. Als IDE Kompressormanufaktur sehen wir uns dafür in der Pflicht. Denn unsere Leistung geht über die Kompressoren hinaus!