IDE-HMI CAN-LINK Wireless Compressor Control

WELTNEUHEIT – Das Neueste aus dem „IDE Think Tank“

Die erste vollkommen unabhängige kabellose Kompressorsteuerung für Atemluftfüllanlagen auf Android Basis mit großem 7‘‘ Gorilla-Glas Touchscreen.
Mit dieser Steuerung ist es erstmals möglich, einen Kompressor kabellos von einer weit entfernten Füllrampe, womöglich auseinem anderen Gebäude heraus, sicher zu betreiben und zu steuern.

Die Steuerung kann entweder in eine Füllrampe eingebaut werden oder für Personal, das häufig den Standort wechselt, in einerpraktischen portablen Box mit eigener Stromversorgung geliefert werden. In der tragbaren Version kann der Bediener die Steuerung vom Kompressor abnehmen, mit sich nehmen und den Kompressor aus der Ferne steuern. Das vollkommen autarke System hat eine maximale Reichweite von 65 m in Gebäuden und 150 m im Freien.

Die Nutzungszeit beträgt ca. 70 Stunden ehe der Akku des Bedienteils wieder geladen werden muss. Natürlich kann das Gerät auch mit dem mitgelieferten Netzteil betrieben werden.

Funktionen der HMI Kompressor- und Füllanlagensteuerung mit Luftqualitätsüberwachung

  • Sprachauswahl: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
  • Überwachen und steuern des am Display stufenlos einstellbaren Enddruckes und des stufenlos einstellbaren Wiederanschaltdruckes
  • Umschalten zwischen manuellem, halb- und vollautomatischem Betrieb
  • Steuerung und Überwachung von:
    – Kondensat-Ablassautomatik
    – CO2 Spülautomatik
    – Füllstand des Schmieröls im Kurbelgehäuse
    – Stern/Dreieck Motorsteuerung
  • Sicherheitsventiltest, Kondensatventiltest, Leistungstest, Dichtigkeitstest
  • Überwachung der Wechselintervalle von:
    – Atemlufttrocknerpatronen, mit Abschaltung
    – Ansaugluftfilter
    – Ölfilter, mit Umschalten auf zeitlich begrenztenNotbetrieb und Abschaltung nach Ablauf der Notlaufzeit
    – Ölwechsel, mit Umschalten auf zeitlich begrenzten Notbetrieb und Abschaltung nach Ablauf der Notlaufzeit
  • Überwachung der Lastwechselzyklen der Filter- und Abscheidergehäuse
  • Erfassung der Betriebsstunden mit Protokollierung der Normalbetriebsstunden und Notlaufbetriebsstunden mit Anzeige der im Notlauf arbeitenden Funktion
  • Automatische Wiederaufnahme des Betriebs nach Stromausfall
  • Vergabe von Servicecodes mit Zuteilung von Berechtigungen für Bediener und Techniker, optional mittels Transponderlesegerät
  • Speicherung aller Betriebsdaten des Kompressors, des AIRSAVE ULTIMATE und der FILL CONTROL
  • Ausgabe der gespeicherten Daten als CSV Datei für Excel über die USB-Buchse oder den LAN-Anschluss
  • Einfaches Softwareupdate via USB-Stick
  • Schnittstellen: 4 x USB, LAN, Seriell RS232

Optionale Ausstattungen:

  • Überwachung der Ampere im Betrieb, um Schäden an der Anlage zu vermeiden
  • Überwachung der Drehrichtung (Phasenfolge)
  • Steuerung und Überwachung von:
    – stufenloser Motordrehzahl (Füllgeschwindigkeit)
    – Temperaturen aller Verdichterstufen
    – Druck aller Verdichterstufen
    – Öldruck und Öltemperatur im Schmierölkreislauf
    – Temperatur im Kompressorraum
    – Temperatur in der Kompressor-Silentkabine
    – Füllstand im Kondensat-Sammelbehälter
    – einer nachgeschalteten Vorrangfüllsteuerung Priority Fill
    – eines nachgeschalteten Kältetrockners COOL & DRY
  • Steuerung, Überwachung und Speicherung aller Sensorwerte der AIRSAVE ULTIMATE Luftqualitätsüberwachung: CO, CO2, O2, NO, NO2, SO2, brennbare Gase, Wasser, Temperatur, Drucktaupunkt, AEROSOLE, ÖL, Öldampf, Tröpfchen
  • Steuerung, Überwachung und Speicherung der Flaschendatenund wichtigen Parameter des Füllvorgangs mit der FILL CONTROL Füllanlagensteuerung, z.B. Druck, Datum, Uhrzeit, Temperatur, füllende Person – mit Datalogger und Drucker
  • Fehlermeldungen per SMS an frei vergebbare Telefon- oder Handynummer
  • Kontrolle und Steuerung des Kompressors mit CAN-Wireless, maximale Entfernung innerhalb von Gebäuden 65 m, außerhalb 200 m
  • Steuerung und Kontrolle via Smartphone App