Kompressoren Rosenheim

Kompressoren-Service – eine Sache für den Fachmann?

Immer wieder erreichen uns Anrufe mit der Frage, wie man einen Kompressor denn reparieren kann. Hierzu sei gesagt: Kompressoren unterliegen, je nach Nutzungshäufigkeit und -dauer, wie jede andere Maschine einem gewissen Verschleiß. Das ist ganz normal und erfordert, dass ab und an Reparaturen oder Vorsorgemaßnahmen getroffen werden müssen. Diese können jedoch nur dann selbstständig vorgenommen werden, wenn der Techniker von dem Gerät diverse Details und Funktionsweisen kennt. Aus diesem Grund bieten wir von der IDE Kompressormanufaktur nicht nur regelmäßig Lehrgänge und Schulungen an, sondern reparieren Geräte selbstverständlich auch selbst. Um den Umfang ausreichenden Wissens zu verdeutlichen, erklären wir im Folgenden worauf es alles ankommt.

6 gute Gründe

So listen wir ganze sechs Gründe auf, die belegen, dass ein Kompressor nicht einfach nebenbei zu reparieren ist. Ein Atemluft-Kompressor ist nicht nur ein sehr sensibles Gerät, sondern auch mit diverser Technik ausgestattet. Gerade unsere neuen Modelle besitzen das höchste Maß an Sicherheit und extrem intelligente Module, die gewisse Arbeitsschritte bereits ganz alleine steuern können. Der Technikgrad ist also sehr hoch.

  • Eine Maschine mit dieser Finesse kann nur repariert werden, wenn Sie diese auch genau kennen. Darunter versteht sich zu wissen, wie das Schnittbild, die Teileliste, die Montage- und die Einstellanleitung aussieht.
  • Auch alle Daten müssen vorhanden sein. Vor allem Mitteldruck, Anzugsmomente und Gewinde sind wichtig, doch darüber hinaus noch vieles mehr.
  • Originalteile müssen vorhanden sein. Jegliche „ähnliche“ oder nicht-originale Teile können für Lecks oder Unsicherheiten sorgen, die Funktionsuntüchtigkeit oder Gefahren mit sich bringen.
  • Auch Spezialeinrichtungen sind meist notwendig. Also Messgeräte oder Sonderwerkzeug, um die schweren Gewinde und Verschlüsse aufzumachen oder das Gerät anzuheben.
  • Besonders wenn Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen erhalten bleiben sollen, muss man sich über diese bewusst sein. Wird an einem Gerät herumgeschraubt ohne die nötige Kenntnis, kann das zu Garantieverlust führen.
  • Die Produkthaftung wird bei einer eigenständigen Reparatur zu 100 Prozent von Ihnen übernommen.

Der Sozialreformer John Ruskin (1819 – 1900) drückt es deshalb sehr gut aus:
„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften sein.“

Drastisch ausgedrückt trifft er es auf den Punkt: Lieber einen Profi an die Sache lassen oder vorher selbst zum Profi werden. Mit einem unserer Schulungen oder Kursen. Kontaktieren Sie uns gerne und zu jederzeit dazu.