basv serie main - BASV Serie

BASV Serie

Unabhängiges Füllen von Atemluftflaschen

BASV 320 Atemluftversorgungs- Trailer für Feuerwehren, Katastrophenschutz- und Rettungsorganisationen, Industrie, Tunnel- und Kanalbau, Militär.

Unabhängiges Füllen von Atemluftflaschen, vollkommen unabhängig vom Strom-Festnetz. Wo und wann immer Hochdruck-Luft oder Atemluft benötigt wird kann das BASV mit jedem normalen PKW zum Einsatzort gebracht werden.

AUTARKE VERSORGUNG MIT HÖCHSTER LEISTUNG

Der Trailer ist auf einem feuerverzinktem einachsigen Chassis aufgebaut. Auf diesem Chassis ist ein Doppelwandiger Vollaluminium Aufbau mit Deckel montiert. Auf dem stabilen 3 cm starken Plywood-Boden sind 4 je 50 L Speicherflaschen 350 bar fest verbaut. Diese werden von der Füllleiste aus gesteuert. Die Bordwände sind abnehmbar und hinter der Heckbordwand ist die Edelstahlfüllleiste untergebracht.

Die IDE-Kipphebelventile sind besonders wartungsarm und haben 5 Jahre Vollgarantie. Der robuste 3 stufige Kompressor wird von einem 5,5 KW Elektromotor angetrieben, dieser leistet 320 L/Min. bei einem Maximaldruck von bis zu 350 bar. Der Kompressor ist vollautomatisch mit Auto Start-Stop, Kondensautomatik und einer online Luftqualitätsüberwachung für CO, CO2, O2, Feuchte und Temperatur ausgestattet. Das ganze System wird von einem leistungsstarken Generator angetrieben. Der Generator wird mit einem extrem sparsamen 2 Zylinder Benzinmotor angetrieben und leistet 13,8 KVA. Wirkleistung 10,3 kW. Er ist mit einem E-Start versehen und absolut bedienerfreundlich und wartungsarm.

WERTVOLLE ZEIT IM EINSATZ

Jeder Anwender kennt das Problem mit dem zeitraubenden Füllen von Atemluftflaschen im Notfall. Dies dauert
in der Regel 8-12 Minuten, abhängig von der Leistungsfähigkeit des eingesetzten Kompressors. Kommt hierzu
noch ein manuelles Ablassen des Kondensats alle 10-15 Minuten, so wird im Notfalleinsatz wertvolle Zeit verloren.
Im Fall von Großfeuern, Chemiebränden und/oder Tunnelfeuern in welchen eine Vielzahl von Feuerwehrleuten
eingesetzt werden, gehen die Atemluftvorräte oft schnell zur Neige. Eine mobile Füllanlage ist hier an sich eine
gute Sache, doch zumeist hat sie eine zu kleine Füllkapazität und kann auch wegen der Gefahr der Ansaugung
kontaminierter Luft oft nicht eingesetzt werden.
Die Verwendung eines IDE Kompressorsystems löst einige dieser Probleme. In Kombination mit den im Feuerwehrhaus
vorgefüllten Speicherflaschen haben Sie garantiert absolut reine Atemluft und eine sehr hohe Füllleistung
zur schnellen Wiederbefüllung der Atemgeräte. Einer der wichtigsten Vorteile des BASV-Systems ist,
dass bei Gefahr von Ansaugung kontaminierter Luft auf Füllung aus dem geschlossenen Speichersystem umgestellt
werden kann. Die hier genutzten 4-8 Stück 50-Liter Speicherflaschen 350 bar können bis zu 50 Stück 6-
Liter Atemluftflaschen 200 bar füllen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass die Atemluftgeräte beim Füllen nicht annähernd so heiß werden wie im normalen
Kompressorbetrieb. Dies bedeutet, dass die Luftmengenzufuhr der Atemschutzflaschen folglich größer ist und
somit ein höheres Leistungsniveau im Einsatz zur Verfügung steht.
Der dritte Vorteil: Bei Verwendung von Composite-Atemgeräten kann entweder direkt mit dem Kompressor
oder aus dem Speichersystem gefüllt werden ohne dass die Flaschen zu heiß werden weil indiesem Fall düe
Füllanschlüsse mit einem Restriktor versehen sind der egal wie viel Luft kommt immer gleichmässig die Füllluftmenge
begrenzt. Der einachsige Hänger garantiert ein leichtes Handlig und rangieren. Die Stützlast beträgt
ca 50 kg und das Gesamtgewicht ca. 1000 kg.

Ansprechpartner

Sebastian Mayer

Mayer Sebastian - BASV Serie

Bildergalerie

TECHNISCHE DATEN

Modell
gebremst
Liefermenge
l/min.
Speichervolumendruck
L- Bar
Generator/Kompressor
kVA/PS/kW
AchsenStützlast kgMaße in cm
LxBxH
Nutzmaße // Gesamtmaße
Gewicht kg/netto
BASV 23023050-35013,8/10,4/4,01Max. 752050x1100x900 //
3215x1550x1455
822
1000
BASV 32032050-35013,8/10,4/5,51Max. 762050x1100x900 //
3215x1550x1455
822
1000

LUFTQUALITÄTS-ÜBERACHUNG

Integrierte Luftqualitätsüberwachung DRY AIR mit Sensoren in der Patrone für Trocknersättigung, oder für portable Kompressoren einzigartige Luftqualitätsüberwachung IDE AIRSAVE ULTIMATE für CO, CO2, O2, NO, NO2, SO2, brennbare Gase und Wasser in der verdichteten Luft in ppm/ mg. Wenn eine der Voreinstellungen von den Sollwerten aus der Norm DIN EN 12021- 2014 abweicht, ertönt ein akustischer Alarm und gleichzeitig erscheint eine entsprechende Fehlermeldung auf dem Display. Bei Gefahr oder kritischen Betriebszuständen

TECHN. AUSSTATTUNG

Das BASV 320 kann je nach Kundenwunsch mit zusätzlichen LED Teleskop-Lichtmast, zusätzlicher Arbeitsbeleuchtung, zusätzlicher Sicherheitsbeleuchtung, optionalen Füllschläuchen und vielem mehr ausgestattet werden. Weitergehende spezifische Ausstattungen nach Kundenabsprache. Der Kofferaufbau wird in der Regel mit RAL 3000 lackiert. Dekorfolierungen sind möglich landesspezifische Sonderlakierungen z.B. RAL 1026 sind möglich.

WEITERE AUSSTATTUNGEN

  • Koffertrailer mit Auflaufbremse und Deckel. Nutzlast 822 kg.
  • Kofferaufbau aus doppelwandigen Aluminiumwänden für Vibrationsabsorbierung und höchste Verwindungssteifigkeit
  • Atemluftkompressor mit 320 Liter/Minute Luftlieferleistung (im Boosterbetrieb bis zu 1.000 L/Minute)
  • mit im Anhänger montierter, von einem 2 Zylinder- Verbrennungsmotor angetriebener 13,8 KVA, 10,4 kW Generator
  • optional Cool & Dry zur Abkühlung der komprimierten Luft und Verlängerung der Filterstandzeiten
  • Füllleiste mit 4 Direkt Füllanschlüssen 200 bar und/oder 300 bar.
  • 4 x 50 Liter Speicherflaschen 350 bar mit absperrventilen mit Berstschutz in pulverbeschichtetem Stahlrahmen montiert
  • FT 210 Filtersystem optional mit FT 310 AIRSAVE Filterüberwachung für insgesamt 760—1000 m³ aufbereitbare Luftmenge
  • seitliche Befestigungen Ansaugstutzen 2,50 m.